SV Ohlsbach zurück in der Erfolgsspur

Mit einem zu keiner Zeit gefährdetem 28:15 Heimsieg konnten sich die Handballer des SV Ohlsbach gegen die Gäste aus Nonnenweier durchsetzen.
Nach der ärgerlichen Niederlage am vergangenen Spieltag gegen den Verfolger aus Schutterwald mussten die Ohlsbacher Handballer wieder zu alter Stärke finden um auch weiterhin den Platz an der Tabellenspitze verteidigen zu können. Von der ersten Minute merkte man der Mannschaft an, dass man sich gut von der Niederlage erholt hat.

Aus der gewohnt starken Abwehr mit einem glänzend aufgelegten Denis Kempf im Gehäuse konnten die Hausherren ihr Spiel aufziehen. Einzig beim 1:1 durch Dominik Oberle konnten die Gäste den Ausgleich erzielen, ehe die Blau-Weißen das Tempo anzogen und sich Tor um Tor absetzen konnten.

Auch die Umstellung der Gästeabwehr auf eine doppelte Manndeckung konnte den SVO nur kurzzeitig in Bedrängnis bringen. Zu schnell wurde hier der Abschluss gesucht, anstatt geduldig auf die sich bietenden Chancen zu warten. Schnell fand man jedoch zurück zur Normalform und konnte sich Tor um Tor absetzen. Ganz stark war an diesem Abend das Zusammenspiel der Rückraumspieler mit Kreisläufer Adrian Kurz, der einige sehenswerte Treffer erzielen konnte. Nach dem 15:9 Halbzeitstand hatten die Gäste nur noch wenig dagegen zu setzen. Kontinuierlich konnten sich die Hausherren absetzen und einen letztlich auch in der Höhe verdienten 28:15 Heimerfolg einfahren. Nach der gleichzeitigen Niederlage des Verfolgers Schutterwald in Alpirsbach beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten nun 3 Punkte.

Am kommenden Freitag gastiert die erste Herrenmannschaft nun beim Tabellenachten HSG Ortenau Süd II. Nach der überragenden Unterstützung im vergangenen Auswärtsspiel hofft die Lang-Sieben natürlich auch in diesem Spiel auf die zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung. Vielleicht lässt sich ja auch dieses Spiel wieder zu einem Heimspiel machen. Anwurf in der Sporthalle Seelbach ist um 20:30 Uhr.

SV Ohlsbach : TuS Nonnenweier 28:15 (15:9)

SVO: D. Kempf, M. Doninger; A. Kurz 6, M. Göppert 4, D. Rappenecker 3, Ph. Wußler 3/2, J. Richter 2, D. Hoffmann 2, T. Kern 2, J. Huber 2, D. Isenmann 2, M. Echle 2/2, T. Erdrich, D. Bächle

TuS: P. Nippes, T. Schneckenburger; J. Stahl 4, B. Kern 3, D. Oberle 3, M. Schätzle 2, S. Breithaupt 2, V. Blancoy 1, C. Hatt, A. Holderer, J. Schätzle, J. Dietsche