ElgOhls mit erneuter Heimniederlage gegen die HSG Freiburg II

Am Samstag standen sich die ElgOhls und die Reserve der Drittliga-Mannschaft der HSG Freiburg gegenüber. Die Zuschauer sahen ein überwiegend schnelles und kampfbetontes Spiel, das am Ende positiver für die jungen Spielerinnen aus Freiburg ausging.

Die Freiburgerinnen begannen mit einem schnellen Angriffsspiel und einer offensiven Abwehr. Die ElgOhls gingen das Tempo zunächst mit; in der Abwehr stand man kompakt und im Angriffsspiel fand man gegen die offensive Abwehr der Gäste erfolgreiche Mittel und Wege. Über ein 2:2, 5:5, 8:8 war das Spiel ausgeglichen. Dann gelang es den Gastgebern, über 10:8 auf 12:8 davon zu ziehen. In dieser Phase war es Lena Kaufmann, die den Ball schnell machte und diesen geschickt an ihre Mitspielerinnen verteilte. Für die ElgOhls ging es mit einem 2-Tore-Vorsprung (15:13) in die Halbzeitpause. » weiterlesen

ElgOhls empfangen die HSG Freiburg II

Am Samstag, 09.11., möchten die ElgOhls nach 2-wöchiger Spielpause ihre ersten beiden Punkte in heimischer Halle einfahren.

Zu Gast wird das Perspektivteam der HSG Freiburg sein, welches bisher 4 Punkte aus 6 Spielen erspielen konnte. Die ElgOhls stehen aktuell auf dem vorletzten, 11. Platz, zwei Plätze hinter den Damen der HSG und haben bisher lediglich einen Sieg, jedoch auch ein Spiel weniger, zu verzeichnen (2:8 Punkte).

Die Gäste werden sicherlich mit viel Selbstvertrauen auflaufen, konnten diese in ihrem letzten Spiel einen hohen 35:20-Sieg gegen die HSG Mimmenhausen/ Mühlhofen feiern. » weiterlesen

Gastgeber schlagen die SG Hornberg/Lauterbach I in der 2. Pokalrunde mit 33:22 (16:10)

Nach einem Freilos traf man in der 2. Runde am Donnerstagabend auf den Südbadenligisten aus Hornberg.

Während Volker Klatt erneut auf Sabine Benz und die nun Langzeitverletzte Nine Boschert verzichten musste, spielten die Gäste mit einigen Akteuren ihres Perspektivteams auf.

Topmotiviert legten die ElgOhls in der heimischen Brumatthalle los und erzielten Tore dank schnellem Umschalten von Abwehr auf Angriff. Gleich zu Beginn konnte man die Partie bestimmen (1:0, 3:1, 7:3). » weiterlesen

SV Ohlsbach meldet sich zurück

Bereits in den Trainingseinheiten unter der Woche merkte man den Spielern an, dass sie gewillt waren die unnötige Niederlage in Seelbach und das unglückliche Unentschieden in der Vorwoche gegen Schenkenzell/Schiltach vergessen zu machen.

Zu Beginn zeigte sich allerdings wieder einmal das Auswärtsgesicht des SVO. Die ersten 7 Minuten wurden völlig verschlafen. Immer wieder scheiterte man zu diesem Zeitpunkt am guten Michael Müller im Tor der Hausherren und in der Abwehr gelang es nicht, richtigen Kontakt mit den Gegenspielern aufzunehmen. Ein ums andere Mal düpierten die Angreifer SVO-Schlussmann Michael Doninger, woraus ein 5:1 resultierte. » weiterlesen

SV Ohlsbach mit zwei Gesichtern

Mit 23:23 (15:11) trennten sich der SV Ohlsbach und der Tabellenzweite aus Schenkenzell/Schiltach. Wie in der vergangenen Woche gegen den TV Seelbach zeigten die Ohlsbacher Handballer wieder zwei völlig verschiedene Gesichter. Bis zur 40. Spielminute dominierten die Hausherren die Partie in allen Belangen und waren den Gästen deutlich überlegen. Beim 7:8 in der 17. Minute waren die Schwarzwälder noch gut im Spiel. Dann aber legten die Blau-Weißen deutlich zu. Nur noch wenige Fehler im Angriff und eine leichtfüßige und aggressive Abwehr, gestützt auf eine gute Torwartleistung ließen einen 5:0 Lauf zu, sodass Gästetrainer Michael Thau gezwungen war seine Auszeit zu nutzen. Diese zeigte jedoch wenig Wirkung. Konzentriert wurden die Spielzüge abgearbeitet und die Lücken in der gegnerischen Abwehr aufgezeigt. Zur Halbzeit stand eine verdiente 15:11 Führung für den SVO. » weiterlesen