Niederlage im Heimspiel

Der SV Ohlsbach musste sich mit 28:29 (12:13) dem Aufsteiger HR Rastatt/Niederbühl geschlagen geben. Nach 12 Spielen befindet man sich nun zum Jahreswechsel mit 10:14 Punkten im dicht gedrängten Mittelfeld.

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der Brumatthalle. In den ersten Spielminuten gelang es keinem Team sich abzusetzen, erst mit dem 9:6 in der 19. Spielminute schaffte es der SVO, sich eine kleine Führung herauszuspielen. Diese sollte aber nicht lange Bestand haben, denn mit vier Treffern in Folge durch die Gäste war das Spiel wieder ausgeglichen. Bis zur Halbzeitpause änderte sich daran auch nichts mehr und so ging es mit 12:13 in die Kabinen.

Auch nach Wiederanpfiff blieb die Partie bis zum 19:19 (44.) ausgeglichen. Im Anschluss konnte der Aufsteiger allerdings durch drei Treffer in Serie erstmals mit drei Toren in Führung gehen und diese bis bis zum 27:24 (55.) verwalten. Nach einer Disqualifikation gegen Yann Wenzel schaffte es der SVO nochmals auf 26:27 aufzuschließen, doch für mehr reichte es an diesem Abend einfach nicht und so hatte man schlussendlich mit 28:29 das Nachsehen.