Marvin Lehmann kehrt zum SVO zurück

Die sportliche Leitung des SV Ohlsbach kann mit Marvin Lehmann den nächsten Neuzugang vorstellen, welcher gleichzeitig zu seinem Heimatverein zurückkehrt. “Wir sind froh, dass wir nun auch Marvin von unserem Konzept überzeugen konnten und so den letzten Spieler im Seniorenbereich zu seinen handballerischen Wurzeln zurück holen konnten,” freut sich der 1. Vorsitzende des SVO.

Die vor zwei Jahren gestartete “Rückholaktion” ist somit vorerst erfolgreich beendet. Lehmann kann im Rückraum variabel eingesetzt werden und soll zusammen mit dem weiteren Neuzugang Joe Stefan (wir berichteten) die Lücken schließen, die sich durch die scheidenden Philipp Wußler, Daniel Hoffmann (beide Karriereende) und David Bächle (2. Mannschaft) aufgetan haben. Der 1,79 m große Polizist wechselte damals in der C-Jugend zum TuS Schutterwald, wo er unter anderem in der Juniorenbundesliga aktiv war und erste Erfahrungen im Seniorenbereich (Südbadenliga) sammeln konnte. Danach zog es im für zwei Jahre zum HC Hedos Elgersweier, mit dem er ebenfalls in der Südbadenliga spielte. Jetzt wird der 22-jährige das junge Landesliga-Team des SV Ohlsbach, dessen ältester Feldspieler gerade einmal 25 Jahre alt ist, verstärken.

Auch der sportliche Leiter Mathias Lang zeigt sich zufrieden: “Spielerisch wird er perfekt zu uns passen und dem Trainer weitere taktische Möglichkeiten bieten. Trotz seines jungen Alters bringt er schon viel Erfahrung mit und wird die Mannschaft weiter bringen.” Das ein oder andere Gespräch ist derzeit noch am Laufen und vielleicht können die Verantwortlichen im Laufe der Vorbereitung noch weitere Neuzugänge vorstelle.