JSG ZEGO

Liebe Handballfreunde, Jugendspieler und Eltern,

wie bei jedem großen Bauwerk ist die Arbeit nicht mit der Grundsteinlegung und dem Richtfest getan; die Erhaltung und der Ausbau sind der Garant für Standfestigkeit, Außenwirkung und mitunter auch Faszination.

So konnte sich die Jugend-Spielgemeinschaft Zunsweier-Elgersweier-Gengenbach-Ohlsbach (JSG ZEGO) nach einer durchaus erfolgreichen „Start-Saison 15/16“ auch in der vergangenen Runde behaupten und ihre sportlichen Erfolge ausbauen. Die positive Weiterentwicklung lässt sich auch anhand der Mannschaftsanzahl erkennen, denn die JSG wächst in der kommenden Saison von 15 auf 17 Mannschaften an.

Rückblick Saison 2016/17

Das zweite Jahr der JSG ZEGO begann für mehrere Mannschaften mit großen Herausforderungen. Die männliche Jugend C erkämpfte sich unter den Trainern Stephan Beck, Torben Spinner und Felix Möschle in einer starken Quali-Runde überraschend einen Platz in der Südbaden-Liga. Die männlichen Jugenden B und A spielten ebenfalls um den Aufstieg
in die SBL, konnten sich im entscheidenden letzten Spiel aber nicht durchsetzen. Unter den Trainern Sabine Benz und Nancy Klingler schaffte die weibliche Jugend C ebenfalls den
Sprung in die Südbaden-Liga.

Insgesamt spielten von der E- bis zur A-Jugend 15 Mannschaften, 7 weibliche und 8 männliche im neuen ZEGO-Trikot. Dazu kommen noch die 4 Mini-Mannschaften der 4 Stammvereine.

Am Ende der Saison konnten gleich mehrere Meistertitel gefeiert werden. Die weibliche B-Jugend erkämpfte sich den ersten Platz in der Bezirksklasse. Die weibliche D-Jugend dominierte ebenfalls die Bezirksklasse und krönte die starke Saisonleistung mit dem Titel „Südbadischer Meister“.

Wie auch im letzten Jahr wurden die Erfolge mit allen Mannschaften, Trainern, Betreuern, Eltern und Geschwistern beim ZEGO-Sommerfest an der Kinzigtalhalle in Gengenbach gefeiert. Erstmalig hat die ZEGO-Familie diesen schönen Tag genutzt, um ihre jüngsten Spielerinnen und Spieler, die von den Minis in die E-Jugend wechseln, mit einem „Kennenlerntraining“ zubegrüßen. Ebenso wurde bei dieser Gelegenheit der Führungswechsel in der JSG ZEGO bekannt gegeben: Silvia Donninger gibt den Vorsitz der weiblichen SG an Nancy und Klaus Klingler weiter, Frank Zoller übergibt Bastian Pützschler die Leitung der männlichen SG.

Ausblick Saison 2017/18

Insgesamt konnten wir für die kommende Runde 17 Mannschaften melden. Davon spielen mit der männlichen Jugend C, der männlichen Jugend A, der weiblichen Jugend C und der
weiblichen Jugend B gleich 4 ZEGO-Mannschaften in der SBL. In der kommenden Saison müssen wir uns als JSG auch mit der Frage beschäftigen, wie wir unsere Spieler langfristig an die Stammvereine binden können. In den letzten Jahren wurden immer mehr Spieler von umliegenden Vereinen angesprochen, den Verein zu wechseln oder mit Zweitspielrecht in einer höheren Klasse zu spielen. Die Frage stellt sich, ob wir uns durch sportliche Erfolge und mehr Angebote im Bereich des Leistungssports effektiv gegen diese Praxis wehren können oder zukünftig ebenfalls um fremde Jugendspieler aktiv werben wollen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die sich im Jugendbereich unserer Vereine engagieren. Besonders bei den Trainern und Betreuern, die zwei bis drei Mal die Woche mit
den Kindern und Jugendlichen trainieren und an den Wochenenden zu den Spielen fahren. Ihr habt höchsten Respekt für euren Einsatz an der Basis und an der Zukunft unserer vier
Vereine verdient. Wie eingangs erwähnt, muss – wie bei einem Gebäude – auch der Unterbau unserer 4 Stammvereine, die JSG ZEGO, erhalten und ausgebaut werden, um die Standfestigkeit, die Außenwirkung und Faszination des SV Zunsweier, HC Hedos Elgersweier, TV Gengenbach und des SV Ohlsbach aufrecht zu erhalten. Daher möchten wir nochmals allen ins Bewusstsein rufen, dass das Genießen des Vereinsangebots auch eine Verpflichtung in die Zukunft ist. Jeder, der einmal aktiv Mannschaftssport betrieben hat, kann sich sicherlich an unzählige schöne Stunden erinnern, durfte seine Fähigkeiten und Grenzen ausloten und hat Freundschaften fürs Leben gefunden. Dies ist aber nur möglich, wenn es Menschen gibt, die ihre Freizeit opfern, um anderen etwas zu ermöglichen, was sie zu ihrer aktiven Zeit selbst erleben durften.

Mit sportlichen Grüßen

Das JSG ZEGO-Team